über mich
aktuell 2017
aktuell 2016
aktuell 2015
aktuell 2014
aktuell 2013
aktuell 2012
aktuell 2011
aktuell 2010
meine Familie
Baby-Barnie
1. Jahr
2. Jahr
3. Jahr
4. Jahr
5. Jahr
Herbst-Schnappis
X-mas-Tage
Januarfotos
Sammelfotos 2-3-4
TdoT KINDI
Ostern
Mai
Juni-Juli
August
Foto-shooting
Mama-Belia-Booran
6. Jahr
7. Jahr
8. Jahr
9. Jahr
10. Jahr
11. Jahr
DM (degenerative Myelopathie)
1 .Nachwuchs
2. Nachwuchs
3. Nachwuchs
Therapiehund
1. TH-Einsatz im Kindi
TH-Einsätze 2016
TH-Einsätze 2015
TH-Einsätze 2014
TH-Einsätze 2013
TH-Einsätze 2012
TH-Kurs 2013
TH-Kurs 2012
TH-Kurs 2011
Freunde
Blitzdaten
Links
Erinnerung
Gästebuch
Galerie
Kontakt + Impressum


meine Tamara hat Sommerferien - wir unternehmen viel zusammen...

 

...und es wird Sommer...


summ - summ - summ - die Bienen an der japanischen Zierkirsche über mir lassen mich hypnotisieren...aber die wollen gar nix von mir! 

Wir schreiben den 12. März....das Wetter verheisst schon die ersten Frühlingsgefühle:

stiller Geniesser!!


Ende Januar 2012 - schick,gell??

kurz vor HEILIG ABEND haben wir noch einen Hauch Schnee bekommen:

das ist genau meine "Wohlfühlzeit", ...

...und da sind sie wieder:

die Hovi-Guetzele...


der grosse schlanke Typ (so, wie ich)...und der derbe, kompakte Hovawart...

...für jeden ist was dabei!!!

Jaaaaa, der NIKOLAUS war da:

er hat mir feine Leckereien mitgebracht...


...die werd`ich jetzt gleich alle vernaschen....lecker!!!

ich glaub, da hinten kommt der NIKOLAUS um die Ecke....

5. Dezember - kommt er oder kommt er nicht??

ich bin wieder frei: ohne Socken und ohne walker rennt es sich wieder hervorragend....und das koste ich voll aus!!

nach einer tristen, grauen Novemberwoche, scheint endlich wieder die Sonne...das ist soooo schöööööön!    

Krankenstand

Trotz meiner Pfotenverletzung und dickem Verband am Bein geht`s mir gut, ich fetze über die Wiese und meine Tamara verwöhnt mich mit meinen Lieblingskeksen und anderen Leckereien...

ich lass mich doch nicht unterkriegen, wäre doch gelacht!


stets gute Laune - das bin ich

Als hätte Frauchen und mein Doc schon etwas geahnt: nach Absetzen der Medikamente - zwei Tage später - trat ein, was dann unumgänglich wurde. Meine Pfote schwoll massig an, das hatte schon was von einem Ballon, Wundwasser und schleimiges Blut suchten ihren Weg in die Freiheit und ich musste schnellstens in die Klinik. Es gab kein Ausweg mehr, mein Doc hat mich gleich behalten und quetschte mich noch irgendwie in seinen übervollen OP-Terminplan. Bevor ich "piep" sagen konnte, lag ich schon in Narkose und tschüss......ins Land der Träume. Vier Stunden später holten mich Frauchen und Herrchen wieder ab, ich war noch etwas schwummrig auf den Beinen und meine Orientierung liess zu wünschen übrig.... wollte ich doch glatt in ein fremdes Auto einsteigen! 

Mein Ballon an der Pfote wurde aufgeschnitten und eine Drainage gelegt, damit der Dreck abfliessen kann. Alles andere wurde abgesichert mit Antibiotika, Schmerzmittel und dem Kram...nun renne ich mit einem megadicken Verband herum und für draussen hab ich einen Schuh bekommen. Alle zwei Tage soll die offene Wunde gespült werden...das heisst, ich werde Stammkunde beim Doc......

der grosse BLONDE mit dem schwarzen Schuh...


mit dem Teil muss ich mich jetzt arrangieren


für alle, die sich fragen: wie geht das mit der geschwollenen Pfote weiter??

Inzwischen wurden die Salbeiteebäder von Kernseifenbädern abgelöst und die wiederrum sind nun eingestellt worden - Gott sei Dank, die waren ätzend!! Die letzte Kontrolle beim Tierarzt ergab eine abgeschwollene Pfote, nicht mehr entzündet...für gut befunden....vorsichtshalber noch 2 Tage Antibiotika drangehängt...und ich hoffe, das war`s! seht selbst:

mir geht`s wieder gut...


ich strotze nur so voller Elan und Lebensfreude...

...die Söckchen muss ich nur noch in "unbeobachteten  Momenten" tragen, bis das geschorene Fell an der Pfote nachgewachsen ist.