über mich
aktuell 2017
aktuell 2016
aktuell 2015
aktuell 2014
aktuell 2013
aktuell 2012
aktuell 2011
aktuell 2010
meine Familie
Baby-Barnie
1. Jahr
2. Jahr
3. Jahr
4. Jahr
5. Jahr
6. Jahr
7. Jahr
8. Jahr
9. Jahr
10. Jahr
11. Jahr
DM (degenerative Myelopathie)
1 .Nachwuchs
2. Nachwuchs
3. Nachwuchs
Therapiehund
1. TH-Einsatz im Kindi
TH-Einsätze 2016
TH-Einsätze 2015
TH-Einsätze 2014
TH-Einsätze 2013
TH-Einsätze 2012
TH-Kurs 2013
TH-Kurs 2012
TH-Kurs 2011
Freunde
Blitzdaten
Links
Erinnerung
Gästebuch
Galerie
Kontakt + Impressum


HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH an:

Petra mit Handicap, hat alles gut geklappt!!

Sabine mit Milka - Petra mit Fiora - Andrea mit Scarlett....


mit Abstand die BESTEN!!!! -BRAVO!!!

                               Erika mit Skadi........


unser immer fröhlicher Pausenclown

                 Isabella mit Mocca......


ihr könnt richtig stolz auf euch und eure Hunde sein!!

             Rita mit Bubi                      Susanne mit Piper


und ohne euch wäre das alles nicht möglich gewesen: DANKE für eure professionellen Denkanstösse, Meinungen und Ratschläge und zuletzt objektive Beurteilung! Das Ergebnis kann sich sehen lassen!


das Prüfer-Gremium

                  Nicole                   und                    Doris

.....nicht zu vergessen, unsere Helfer im Hintergrund: Sabine mit Fremdhund NELLY, Simone, Stefan, Jürgen, Regi, unsere Trainer-Sabine und Frauchen Andrea. In der Abschlussübung haben auch meine Tamara + Herrchen noch mithelfen dürfen! VIELEN lieben DANK an alle!!

Ein EXTRA DANKESCHÖN für unsere TRAINERIN SUSANNE, die alle  Prüflinge bestens vorbereitet und trainiert hat.....VERGELT`S GOTT!

jetzt noch ein paar Bilder aus den versch. Prüfungssituationen, stellvertretend für alle Prüflinge:

Sabine und Milka werden im Umgang mit dem Rollstuhl geprüft...

gar nicht so einfach: den Patient schieben, den Hund lenken, Kehrtwendungen, den Weg finden, Konversation führen, Kommandos geben und alles, ohne die Leine zu verheddern....


höchste Konzentration


der verkleidete Poltermann Stefan in "action"


Milka ist das komplett wurscht...

Wir wünschen euch viel Einfühlungsvermögen, Spiel und Spass - nun auch Können - bei euren zukünftigen Einsätzen bei Kindern und mit den Senioren ......WILLKOMMEN im CLUB!!

---------------------------------------------------------------------------


Der Therapiehundekurs war in der Schule.....es wurden verschiedene schultypische Situationen simuliert und durchgespielt. Statt vielleicht sonst 25 Kinder waren heute 2 Mädels dabei, aber die waren Profis - DANKE Sophie und Kiara....

begonnen wurde im Schulhof....mit einer kleinen Aufwärmunterordnung


von li nach re: Skadi, Mocca, Piper, Bubi und Willi sortieren sich erst einmal...Scarlett, Fiora und Milka waren wegen Läufigkeit und Krankenstand verhindert.


ich begnügte mich mit dem Beobachtungsposten

Wer genau  hinguckt, bemerkt vielleicht meine "Satteltaschen", aber irgendwo muss ja das Equipment verstaut werden. Als die anderen dann in das doch ziemlich kleine Klassenzimmer gingen, habe ich es mir im Auto gemütlich gemacht....

Lagebesprechung und Vorstellungsrunde im Stuhlkreis

Sophie und Kiara probierten verschiedene "Hundeutensilien" aus: Wozu braucht der Hund Leine und Halsband?? Das richtige Spielzeug für den Hund und wie gehe ich damit um?? Wieso und wann bekommt der Hund ein Leckerle?? Wo ist die Wolfskralle und wie trinkt ein Hund?? Ohren-und Gebisskontrolle und wieso fühlen sich die Pfotenballen anderst an, als das Fell?? Alle Fragen konnten beantwortet werden.


Susanne und Piper hören aufmerksam zu....


Skadi machts sich schon mal gemütlich...


Willi kriegt zur "Streichelübung" etwas Hilfestellung...dann geht`s gleich besser...

Mocca zeigt uns, wie die Kinder sich verhalten sollen, wenn ein fremder Hund auf sie zukommt:

man macht sich klein, wie ein Paket und Mocca läuft uninteressiert daran vorbei...

danach durften die Kinder mit jedem Hund einen kleinen Hindernisparcour bewältigen, ein Leckerle-Such-Spiel rundete alles ab. 

nach fast 2 Stunden waren alle Hunde ziemlich platt

und sie haben sich redlich ihren Feierabend (auch wenn`s erst Mittag war) verdient!

---------------------------------------------------------------------------

Mitte September trainiert der TH-Kurs in einer grossen Pflegeeinrichtung. Einige Senioren warteten schon gespannt auf die Hunde-Team-Gruppe. Leider konnten nicht alle zukünftigen Teams daran teilnehmen....schade, denn dies war eine Situatiuon, in der die Hundeführer ihren Hund auch von einer anderen Seite kennenlernten. Anfangs sind ein paar Teams losmarschiert und haben noch einige Heimbewohner aus ihrer Wohnung abgeholt. Die Senioren versammelten sich nach und nach in einem grossen Gemeinschaftsraum. Anschliessend wurde jeder Heimbewohner von den Hunden einzeln - nach einer kleinen Vorstellungsrunde - begrüsst. Da funkelten schon die ersten Augen, der eine odere andere Senior wollte gleich streicheln und die regen Gespräche fingen an. Unsere Erika hat noch zwei befreundete Kinder mitgebracht, so war die Runde komplett.

interessante, generationsübergreifende Gespräche über Hunde, Kinder und drum herum ...da werden auch Erinnerungen wach...

Erika mit ihrer Hündin SKADI - da sieht man schon die kommenden Profis!!

Willi hatte es manchmal etwas eilig...


gespannt hören die Senioren WILLI`s Vorstellung zu...ja wenn man schon mal im Mittelpunkt steht...


CHEYENNEs  Frauchen hatte auch einiges zu erzählen...

Vielen, lieben DANK an das Pflegepersonal des St. Verena`s in Rielasingen, die die Bilder gemacht haben und unsere TH-Truppe herzlich willkommen hiess.

Nach der Vorstellung der Hunde wurde noch mit Krücken und Rollator geübt, Heimbewohner im Rollstuhl waren überhaupt kein Problem für alle Hunde, und dann wurde es lustig. Jedes TH-Team durfte noch ein einstudiertes Kunststück vorführen, da wurde applaudiert und gelacht. Die Senioren waren sichtlich begeistert von unserem Besuch und haben uns gleich wieder eingeladen zur Wiederholung...wer weiss??

Zum Abschluss durfte sich jeder Heimbewohner noch seinen Lieblingshund zum BÜRSTEN und ausgiebigen KNUDDELN aussuchen, was alle (Senioren, wie Hunde)  wohl sehr genossen haben!! Eine rundum tolle Trainingseinheit der bald in die Prüfung gehenden TH-Teams!

---------------------------------------------------------------------------


Heute haben alle TH-Kurs-Teilnehmer ihre schriftliche Prüfung geschrieben - Auswertung folgt!! ...auf den ersten Blick: es sieht ganz gut aus!

Da rauchts und qualmts fast aus den Köpfen

sechs Wochen Zeit zum büffeln: heute wurden die wichtigsten Themen zur schriftlichen Prüfung besprochen (z. Bsp.: Rollstuhletikette, Zoonosen, der Umgang und Besonderheiten mit Schwerhörigen, Alzheimer-Patienten, behinderte Kindern, Autisten, TH-Einsätze im Schulbereich, bei Koma-Patienten, Schlaganfallspatienten, dementen Senioren,... Fragen und Gedanken zum Einsatz eines Therapiehunde-Teams, Hygienefragen,...nun heisst es lernen, lernen, lernen, denn 6 Wochen sind ruck-zuck um, dann steht die THEORIEprüfung für die kommenden Teams an!! (Frauchen wird die schriftl. Prüfung abnehmen)

Damit geht der TH-Kurs in die Sommer- und/oder Urlaubszeit...nutzt die Tage bis Anfang September!! Leider heute ohne Fotos, denn es regnete in Strömen und was spektakuläres gibt es eh nicht zu berichten!! Doch ja - es gab noch eine Mini-Einführung zum TTouch und zum Clickertraining mit Überraschungswürfel....

was fang ich bloss mit diesem Teil an????

Frauchen hat da bestimmt schon ne Idee und wir werden uns was lustiges erclickern!!

--------------------------------------------------------------------------- 

Der diesjährige TH-Kurs ist in seiner Ausbildungsmitte angekommen...Grund genug, um ans Eingemachte zu gehen,... die Übungen werden noch konsequenter ausgeübt und perfektioniert, alles muss sicher sitzen. Der eine oder andere muss noch fleissig üben!! Heute war Real-Training angesagt: wir waren im Seniorenwohnheim Blum in Markelfingen. Einige Bewohner waren sehr erstaunt über so viele Hunde, die in den Gängen, den Kellerräumen, dem Eingangsbereich, im Cafe´ und im Aufzug unterwegs waren. 

Herrchen und meine Tamara waren auch dabei, während die anderen fleissig trainierten, machten wir es uns am Markelfinger Campingplatz gemütlich. Ich kenn` das alles ja schon von etlichen Besuchen und Frauchen hatte eh schon so viel zu tun.

Simone unterstützte  den TH-Kurs mit einem sehr interessanten  Vortrag...schliesslich darf die Theorie auch nicht zu kurz kommen..


in den Kellerräumen wurde es eng, dunkel und z. Teil auch stressig...

Piper und Susanne machten aber die Rollstuhlübung perfekt, obwohl es ringsherum hallte und auch die Bewohner der Seniorenresidenz hin und her liefen, ein älterer Herr, der gerade in den Waschraum wollte, begutachtete jeden Hund einzel. Das ist REALITÄT.

Manuela und Cheyenne lassen sich nicht beirren....

In den Kellergängen wurde das Licht ausgeknipst und der sichere Gehorsam geübt: SITZ-bleib und PLATZ-bleib, auch an ungewöhnlichen Orten (z. Bsp. im Waschmaschinenraum, komische Geräusche und Gerüche dürfen den Hund nicht irritieren) 


die TH-Gruppe wurde geteilt... während die einen durch das Seniorenheim  gingen,

lauschte der andere Teil auf der Terrasse bei Kaffee oder Kaltgetränk Simones Vortrag zu. Simone erzählte aus ihren praktischen Erfahrungen mit Teebo, der sie fast täglich zur Arbeit begleitet. Simone und Teebo (aus dem letztjährigen TH-Kurs) "arbeiten" in einer Behindertenwerkstätte - im Arbeitsbereich.

zum Abschluss durfte ich dann noch bei Frau W. vorbeigucken, jaaaa, sie erkannte mich noch aus meinen früheren Besuchen.

Leider ist sie gesundheitlich sehr schlecht gestellt, sie kann mir nicht mal mehr ein Leckerchen reichen....ich mag sie aber trotzdem und konnte ihr ein zaghaftes Lächeln entlocken.

---------------------------------------------------------------------------

Neuer Tag....neues Glück oder Können?? Der TH-Kurs trifft sich wieder auf einem Parkplatz am Waldrand.....nebenan wurde ein Open-Air Geburtstag gefeiert mit Kindern, Babygeschrei, Gesängen und gaaaanz vielen Leuten!! Das Gewusel und die vorbeikommenden Passanten (mit Fremdhunden) können uns nichts anhaben, im Gegenteil, sie sorgen für massig Ablenkung und Unterhaltung.....

wir sind schon in den Startlöchern.....

meine Tamara durfte mich heute begleiten und hat bei den Kursteilnehmern fleissig mitgeholfen, schliesslich musste doch noch die Hausaufgabe abgehört (ähm ausprobiert) werden...

Hausaufgabe:  wie kann man auf versch. Weisen ein Leckerchen überreichen?? Milka holt sich das Leckerchen auf einer Schöpfkelle ab...

... so spassig das aussieht, es hat einen tieferen Sinn - denn viele Senioren oder auch Kinder trauen sich einfach nicht das Leckerchen mit der Hand oder den Fingern zu reichen. Da kann man abhelfen. Man nehme einen Löffel oder Handschuh zur Hilfe!

ich führe vor, die anderen machen nach......

....auch hier wieder mit dem ernsten Hintergrund: Hunde, die gerne Pfötchen geben, können die dünne, empfindliche Haut der Senioren/Kinder verletzen und tragen deshalb Söckle:

Mocca trägt weiss, denn die roten Socken gehören mir....


Fiora versucht sich auch und tänzelt anschliessend damit über den Weg....


Nun das Intensiv-Training, denn Therapiehunde dürfen keine Scheu vor Rollator oder Rollstühlen zeigen, hier ein paar Beispiele:

Isa und Mocca zeigen sich vorbildlich im Umgang mit der Rollstuhletikette


Bubi kanns auch - hochkonzentriert läuft er langsam und diszipliniert am Rollstuhl mit - BRAVO!!


ich versuche mich am Rollator/Gehbock und der Patient (gespielt von Isa) braucht sich nicht mal zum streicheln und füttern bücken - wie praktisch!!

in der Menschengasse gewöhnen sich die Kursteilnehmer an optische und akkustische Eindrücke, an mögliche und unmögliche Geräusche..wie cool, das lässt alle kalt... 


gucken erlaubt, aber immer schön cool bleiben, gell Willi??


Mocca findet eh alles nur spassig und freut sich sogar über das "Händedach"...Frauchen immer im Visier!

Ein gelungener Trainingstag....so kann es weiter gehen!!

---------------------------------------------------------------------------

diesmal stand eine Busfahrt in die Stadt auf dem Programm: kreuz und quer ging es durch die Fussgängerzone...über Plätze, in Hauseingänge, die Kursteilnehmer waren sogar im Vorraum der Stadtbücherei, in einer Einkaufspassage, über eine offene Treppe und und und.......es wuselte nur so von Passanten, Kinderwägen, Leuten mit Einkaufstaschen und Tüten, Fahrrädern, spielenden Kindern, älteren Leuten mit Rollatoren....kurzum, es war ne Menge geboten!!

erst mal alle Hunde und Kursteilnehmer im Bus sortieren.....


hier zeigt uns Scarlett, dass ein Therapiehund auch ordentlich über eine metallene Rampe gehen kann....

...kurz darauf gab es einen Abstecher in den Innenhof des städtischen Altenheims...dort wartete ein Kaninchengehege, an dem alle ohne "Jagdgelüste" vorbei gehen mussten....und es hat geklappt!! BRAVO!!

dieses Foto hat schon TRADITION:

Gruppenbild am Narrenbrunnen...hier eins mit Frauchen am rechten Bildrand (sitzend)...

und Sabine darf auch mal mit drauf...

ich muss euch sagen: ich war heute nicht dabei, ich kenn das ja schon alles aus dem letzten Jahr. Bin auch ganz froh darüber, denn es war bolle-heiss!!

Nach etlichen Runden durch die Stadt und vielen Gehorsamsübungen, inklusive Aufzug fahren in der Einkaufspassage, war endlich Entspannung für alle angesagt: WASSER

Mocca nimmt (nicht nur) ein Bad im See...


Scarlett liebt das Wasser auch...


Skadi sah man nur noch von hinten...


an der Seepromenade gab es noch die Abschluss-Übung: Slalom für alle!!

__________________________________________________________________


schon wieder hat sich die TH-Trainingsgruppe getroffen...heute lernten die Kursteilnehmer viel über hündische Körpersprache, Stresszeichen und Beschwichtigungssignale...jeder durfte zeigen, was er kann...der eine mehr, der andere weniger....dann wurde es wieder spassig und bunt:

Willi hatte keinerlei Probleme mit dem bunten Schwungtuch, es ging drüber und drunter, mit und ohne Geflatter...


zwischendrin war immer wieder "brav warten" angesagt, denn heute kamen alle Teams einzeln dran...

ach je, beinah hätt`ich es vergessen...natürlich wurden die Hausaufgaben abgefragt: SITZ BLEIB und PLATZ BLEIB in allen möglichen und unmöglichen Situationen...hat bei allen TH-Teams bestens geklappt....die Trainerinnen waren bolle-stolz auf uns!!

Milka zeigt sich von ihrer besten Seite zum Kraulen - von hinten unter den Ohren - das kann man doch richtig geniessen


auch Fiora geht gerne zum Streicheln und Leckerchen abholen....

.....nun wird`s gemütlich:

Piper kuschelt sich zu Sabine, die am Boden liegt und eine bettlägrige Patientin spielt...


Fiora gefällt das auch ganz gut...


meine Paradedisziplin, das kann ich richtig gut!!


...dann gab es noch verschiedene Rollenspiele mit "Überraschungen", soviel sei schon mal verraten....die eine oder andere brenzlige Situation war schon dabei!! Echt, wieder total spannend!! Es wird wirklich nicht langweilig!!

 

beim nächsten Treffen lagen die Schwerpunkte im Grundgehorsam und ein paar anderen - auch spassigen - Übungen:

alle Kursteilnehmer wurden einzeln behutsam an den Umgang mit Krücken gewöhnt... Cheyenne macht das ohne Probleme...


alle Hunde: SITZ-BLEIB in Perfektion...


PLATZ-bleib... Skadi zeigt es mit Blickkontakt zu Frauchen....Prädikat vorzüglich!!


alle anderen können das aber auch, als hätten sie heimlich geübt!!


Milka hat eine schicke Sommerfrisur verpasst bekommen und versucht ihr Glück beim Beintunnel...


...Piper nimmt lieber die Abkürzung...

ich hab das natürlich auch versucht.....3 Versuche missglückt und dann das Ganze von hinten genommen...(leider ohne Foto, der Paparazzi war nicht schnell genug!!)

Cheyenne zeigt uns, wie gelassen sie bei optischen und akustischen Reizen reagiert...alle anderen konnten das aber auch sehr gut...


vor Willi bleibt auch kein Leckerchen versteckt, der findet alles....


Und soll ich euch noch was verraten: von Kurstag zu Kurstag werden Hausaufgaben aufgegeben...gnadenlos...und die müssen bis zum nächsten Mal 1000%ig sitzen....KLARO!! (die werden sogar abgefragt, wo sind wir denn??)



Nun hat der neue Kurs angefangen. Es sind 9 Mensch-Hunde-Teams, die sich in die Ausbildung stürzen wollen. Helga hat letztes Jahr die prakt. Prüfung versemmelt und erhält in diesem Jahr mit ihrer Hündin Ronja die Chance zur Wiederholung!!

Hier ist das Trainerteam:

bei herrlichstem Wetter startet der Therapiehundekurs 2011

ich im Hintergrund - Frauchen Andrea - Susanne - Sabine........

Frauchen und Sabine unterstützen Trainerin Susanne mit ihrer Assistenz.

Mit einer kleinen "Kennenlernrunde" fing alles an:

ein paar Runden im Kreis herum...


hin und her, das ist nicht schwer!!  


das sind Rita+Bubi, die kennen wir schon vom Hundeplatz...


PLATZ mit Frauchen in der Hocke muss funktionieren

    Petra+Fiora                                Isa+Mocca

auch beim Ball spielen, müssen wir liegenbleiben


hier sehen wir Erika+Skadi, dahinter ist Cheyenne


ich trainiere natürlich auch alles mit, hinter mir: Regi+Willi und Helga+Ronja 


eine weitere Übung: über den eigenen Hund steigen

                       Manuela+Cheyenne             Petra+Fiora

Diese Übung setzt ein grosses Vertrauen vom Hund in seinen Hundeführer voraus!

auch für mich kein Problem     


Sabine+Milka


Andrea+Scarlett


das ist schon die nächste Übung: die Hundebegegnung

..........auch da gilt der absolute Gehorsam!! (noch sind Leckerchen erlaubt)

da begrüssen sich Willi+Fiora mit Frauchen, während alle anderen brav warten müssen


Sabine mit Dana+ Manuela mit Cheyenne können das auch perfekt


Bubi ist schon in den Startlöchern...


und schon begrüsst er Sabine+Milka

Zwischen den Übungen hat sich herausgestellt, dass Ronja+Milka tatsächlich Schwestern sind und aus dem gleichen Wurf stammen....Zufälle gibts!!

Susanne und Piper kenne ich auch schon vom Hundeplatz, hier bei der Begrüssung mit Helga+Ronja


Ronja+Willi...

gleich geht`s auf zum gemeinsamen Spaziergang, selbstverständlich an der Leine und manierlich.....auch das haben alle gut hinbekommen!!